Klicksafe: Neues Handbuch zu Desinformation, Fake News und Verschwörungstheorien

Sascha Schmidt
Zeitungsjunge mit Pinocchio-Nase bewirbt Fake News

Getty/Rich Vintage

Zwölf Projektideen für den Praxiseinsatz

Falschnachrichten und gezielte Desinformationskampagnen begegnen uns online immer häufiger. Gerade in Krisenzeiten ist es dabei umso wichtiger, sich ein verlässliches Bild von der Welt zu machen. Klicksafe veröffentlichte hierzu ein Handbuch mit dem Titel „Meinungsbildung in der digitalen Welt“ für Schule und Jugendarbeit.

Laut einer Studie von Vodafone werden 76 Prozent der 14- bis 24-Jährigen in Deutschland mindestens einmal pro Woche mit Falschnachrichten konfrontiert. Gerade zu aktuell brisanten Themen wie der Corona-Krise fällt es vielen Nutzerinnen und Nutzern schwer, seriöse von unseriösen Nachrichten zu unterscheiden. Eine fundierte Meinungsbildungs- und Informationskompetenz ist deshalb unerlässlich.

Diesem Thema nimmt sich auch das jüngst veröffentlichte klicksafe-Handbuch „Meinungsbildung in der digitalen Welt“ an. Dieses besteht zum einen aus umfangreichen Informationsmaterialien zu Themen wie Informationsstrategien Jugendlicher, Populismus und Wertekonflikte. Der zweite Teil umfasst insgesamt zwölf Projektideen für die Praxis. Die Projekte sind dabei sowohl für die Jugendarbeit als auch für den schulischen Unterricht in unterschiedlichen Klassenstufen ab Klasse 4 geeignet.

Download Broschüre (PDF)

Bestellung Print-Broschüre

Sascha Schmidt

Diese Seite teilen: