Neues „Games-im-Unterricht-Toolkit“

Corinna Kirstein

Präsentation des neuen „Games-im-Unterricht-Toolkit“

Das neue „Games-im-Unterricht-Toolkit“ bietet praktische und projektbezogene Konzepte für den Informatikunterricht. Der Koffer besteht aus sechs Modulen samt Hard- und Software-, die informatische Grundlagen wie Codierung, Algorithmen und Programmierung spielerisch vermitteln. Die Geschichten der Comic-Helden Platina und Chip führen die Schülerinnen und Schüler durch die verschiedenen Module. Gemeinsam programmieren sie Roboter, reparieren Programme und jagen die Bad Bugs.

Das Toolkit wurde auf Grundlage des baden-württembergischen Bildungsplans für den Informatikunterricht der Klassenstufe 7 konzipiert, eignet sich aber auch für weitere Altersstufen und kann ebenso an Projekttagen, innerhalb von AGs oder als Ferienprogramm auch ohne große Vorkenntnisse eingesetzt werden.

Erstmals präsentiert wurde der Koffer am 6. Mai 2021 im Rahmen des Internationalen Trickfilmfestivals auf der Edutain Me 7.0  im frei zugänglichen ITFS Live-Stream.

Für das Projekt verantwortlich ist die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg. Das Toolkit entstand durch die Förderung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport und in Zusammenarbeit mit den ComputerSpielSchulen Stuttgart und Filstal sowie dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL).

Weitere Informationen sowie Handreichung zum Toolkit

Corinna Kirstein

Diese Seite teilen: