Dienstagskino: Religions- und Frömmigkeitsgeschichte im Zeitspiegel des Films

Sein oder Nichtsein

Das Bombardement Warschaus durch die deutsche Luftwaffe beendet die Shakespeareaufführung eines Schauspielensembles. Einigen Mitgliedern gelingt die Flucht vor den Kriegswirren nach England. Durch einen Zufall kommen sie einem Doppelagenten auf die Spur, der sich mit einer Liste aktiver Widerstandskämpfer im Gepäck auf dem Weg nach Warschau befindet und sie den Deutschen aushändigen möchte. In einem irrwitzigen Wettlauf gegen die Zeit versuchen sie der Enttarnung zuvorzukommen und den Verräter zu liquidieren. Dabei wechseln sie Identitäten und Biographien wie Kostüme. Höhepunkt der Screwball-Komödie ist die Verkörperung Adolf Hitlers durch einen Schauspieler, der sogar eine deutsche Militärmaschine requirieren kann. Am Ende erreichen sie alle wohlbehalten Schottland und treffen sich auf einer Bühne wieder.

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: