cyborg robot hand changes text cube - ai concept

Herausforderung Digitalisierung – Industrie 4.0 & Schulische Bildung von morgen

Am Donnerstag, den 30. Januar 2020, ist es wieder soweit! Im Rahmen der LEARNTEC 2020 findet wie gewohnt in den Räumlichkeiten der Messe Karlsruhe in Rheinstetten der Medienkompetenztag des Stadtmedienzentrums Karlsruhe statt.

Deutschland befindet sich auf dem Weg vom 20. in das 21. Jahrhundert – von „analog“ nach „digital“. Dadurch ergeben sich extreme Herausforderungen für alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Wir geben Ihnen aktuelle Einblicke in die Herausforderungen der Digitalisierung innerhalb und außerhalb des Bildungsbereichs.

Dr. Hans Jörg Stotz, Vorstand Festo Didactic SE, führt uns ein in die Diskussion um die digitale Transformation der Industrie, in der auch zunehmend das Thema der benötigten Skills und Ressourcen die Diskussion bestimmt. Auch Micha Pallesche, Schulleiter an der Ernst-Reuter-Schule Karlsruhe und Tahir Hussain, Gründer der Bildungsinitiative 21future nehmen sich dieser Herausforderung an und stellen uns Überlegungen vor, wie Schulbildung uns besser auf die Herausforderungen des digitalen Wandels vorbereiten kann.

Darüber hinaus finden am Nachmittag zahlreiche interessante Workshops und Panels in Kooperation mit dem Forum school@Learntec statt.

Das Programm des Medienkompetenztags 2020 können Sie hier herunterladen.

Das Programm

Zeit Programm
Ab 8:30 Uhr Anmeldung der Teilnehmer am LEARNTEC-Schalter
Susanne Onnen, Petra Gütermann, LMZ-BW
9:15 - 9:40 Uhr Meeting Point: FORUM school@LEARNTEC
Überblick, Einführung & gemeinsamer Rundgang zur Orientierung auf der Messe – Wo finden Sie was?

Jürgen Luga, Programmverantwortlicher school@LEARNTEC
René Naumann, Projektleiter LEARNTEC
ab 9:45 Uhr Beginn der Plenumsrunde des Medienkompetenztags im Konferenzraum Ost, 1. OG Einführung in den Tag,
Moderation: Jörg Schumacher, Leiter des Stadtmedienzentrums Karlsruhe
10:00 - 10:15 Uhr Informationen zum aktuellen Stand der
Umsetzung des Digitalisierungskonzepts für die „Medienmodernen Schulen der IT-Schulstadt Karlsruhe“

Referent: Joachim Frisch, Leiter des Schul- und Sportamts Karlsruhe (angefragt)
10:15 - 11:00 Uhr Impuls I: „Technical Education & Digital Transformation: Skills für Industrie 4.0".
In der Diskussion um die digitale Transformation der Industrie dominiert neben der Frage nach Standards und Geschäftsmodellen zunehmend das Thema der benötigten Skills und Ressourcen die Diskussion. Der Mangel an Experten und Skills für KI und Big Data, Cyber Security im Umfeld der IoT / OT Konversion, sowie im Bereich Agile Methode im technischen Umfeld limitiert die Umsetzung von Digitalstrategien. Im Vortrag soll eine Einschätzung der Trends, Bedarfe und Umbrüche aus Sicht des Anbieters für Lösungen im Bereich der technischen Bildung erfolgen. Hierbei müssen die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung für den Bildungsbereich herausgehoben werden: Digitalisierung als Inhalt der technischen Bildung, Veränderungen der Zielgruppe, Digitalisierung des Lernens und Veränderungen für den Erstellungsprozess technischer Bildungsprodukte. Die Anforderungen an "Digital Skills" unterscheiden sich in verschieden Ländern dabei teilweise sehr.
Referent: Dr. Hans Jörg Stotz, Vorstand Festo Didactic SE
11:00 - 11:20 Uhr Kaffee & Kommunikation
11:20 - 12:05 Uhr Impuls II: „Schule macht Zukunft“ – kompetenzbasierte Bildung als Schlüssel für den Standort Deutschland"
Micha Pallesche, Schulleiter an der Ernst-Reuter-Schule Karlsruhe und Tahir Hussain, Gründer der Bildungsinitiative 21future, legen in ihrem gemeinsamen Vortrag dar, wie innovative, kompetenzbasierte und ko-operative Schulbildung uns besser auf die Herausforderungen des digitalen Wandels vorbereiten kann.
Referenten: Tahir Hussain, Micha Pallesche
12:05 - 13:00 Uhr Impuls III: „Aus dem Tagebuch einer Tablet-Schule“
Thomas Bantle, stellvertretender Schulleiter der Max-Hachenburg-Schule Mannheim sowie Schülerinnen und Schüler bieten Einblicke in die Praxis des Lernens mit mobilen Endgeräten in der Max-Hachenburg Schule
Referent:Thomas Bantle, Max Hachenburgschule Mannheim sowie Schülerinnen und Schüler
13:00 - 14:00 Uhr Mittagspause & Möglichkeit des Rundgangs auf der LEARNTEC

Parallele Workshop- oder Panel-Angebote am Nachmittag

Am Nachmittag im Zeitraum von 14:00-17:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit, einen „Workshop“ (in der Knowledge-Area der Messehalle 2, dort in den Workshop-Räumen „Theater 1-4“) ODER ein „Panel“ auf dem Forum school@Learntec (Messehalle 2) zu besuchen.

HINWEIS: Bitte wählen Sie sich einen Workshop (WS) oder ein Panel (Panel A-D) aus.

Workshop Thema
WS1: Neue Methoden im Technik und Informatikunterricht – Programmieren mit Open Roberta und Microcontrollern
Seit nunmehr zwei Jahren ist Informatik reguläres Unterrichtsfach in den Schulen in Baden-Württemberg. Neben dem Einstieg in visuelle Programmiersprachen wie Scratch werden nun weitere browserbasierte Lösungen zum Programmieren von kleinen Minicomputern (Microcontroller) verwendet. Dieser Workshop bietet eine kurze Einführung und Erprobung von Calliope Mini und Microbit als mobiles und motivierendes Lernmedium im Kontext des Informatikunterrichts.
Referent: Ralf Herlan, Rennbuckel RS/Karlsruhe

WS2: Must-haves für Newbies – digitale Werkzeuge für Neueinsteiger
Ziel dieses interaktiven Vortrags ist es aufzuzeigen, wie schülerzentrierter Unterricht mit Hilfe von digitalen Werkzeugen gelingen kann. Vorgestellt werden ausgewählte Apps und webbasierte Tools, die sich leicht im Unterricht einsetzen lassen. Benötigt werden dafür nur die Materialien, die ein Lehrer ohnehin in der Schultasche hat: Smartphone oder Computer, Post-its und USB-Stick mit Unterrichtsmaterialien. So lässt sich „Digitales Lernen“ im eigenen Fach – auch ohne Vorkenntnisse – verwirklichen!
Referentin: Constanze Lotter, Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe
WS3: Raus aus der Kuschelecke - Lernen zeitgemäß gestalten.
Jan Hambsch berichtet in seinem Vortrag über Erfahrungen im Prozess der Schul- und Kompetenzentwicklung von Lehrenden und Lernenden im Zusammenspiel einer veränderten Lernkultur und digitaler Medien. An der Josef-Durler-Schule hat sich ein Team von Lehrkräften auf den Weg gemacht, dazu Konzepte zu erarbeiten. Wie können digitale Medien zielführend in Lernkonzepte eingebettet werden? Wie können individualisiertes Lernen und eine überfachliche Kompetenzentwicklung umgesetzt werden? Worin bestehen Herausforderungen und Chancen? Im Anschluss an den Vortrag sind die Teilnehmenden im Workshop eingeladen, zu diskutieren und im Austausch eigene Schritte für Unterricht und Schule zu planen.
Referent: Jan Hambsch, Josef-Durler-Schule/Rastatt
WS4: Lernen im virtuellen Raum – VR und 360° im schulischen Einsatz
In diesem vornehmlich an Lehrerinnen und Lehrer gerichteten Workshop lernen Sie kurz unterschiedliche Arten von VR-Brillen und 360°-Kameras kennen sowie deren Eignung für den schulischen Einsatz einzuschätzen. Danach können Sie wählen: Möchten Sie zum ersten Mal eine VR-Anwendung ausprobieren, neue Software für den Bildungsbereich kennen lernen oder ein eigenes 360°-Szenario produzieren?
Referent: Dr. Simon Maria Hassemer, Josef-Durler-Schule/Rastatt
WS5: Sprechstunde MEP - MEP BW als Beispiel für nachhaltige Medienentwicklungsplanung
Alleine kommt man nicht so weit, das wissen wir hier in Baden-Württemberg: Schulen und Schulträger müssen sich gemeinsam auf den Weg machen, sich vernetzen, offen und kollaborativ arbeiten. Das Tool MEP BW bildet die Grundlage einer solchen Zusammenarbeit. Wir stellen Ihnen unsere Planungsschritte vor und kommen ins Gespräch, wie wir uns auf dem Weg zu einem nachhaltigen Medienkonzept gegenseitig unterstützen können.
Referenten: Fabian Karg, Referat Päd. Innovation/LMZ BW; Markus Schmitt, Schulnetzberater SMZ KA
WS6: Einstieg in das Arbeiten mit dem iPad im Unterricht
Hurra, wir haben iPads! Was kann ich jetzt damit im Unterricht machen? Wie verbinde ich das iPad mit dem Beamer? Wie kann ich es als Dokumentenkamera nutzen, Fotos speichern, bearbeiten und QR-Codes nutzen, Daten austauschen … ? Diese und weitere grundlegenden Funktionen des iPads zeigen wir Ihnen, zudem eine Reihe nützlicher Apps, die Ihnen den Unterrichtsalltag erleichtern. Und das alles können Sie hier gleich selbst ausprobieren!
Referenten: Dr. Kirsten Bresch, SMZ KA; Dominik Knebel, MPB KA-Land
B. Die Panels des Forums school@LEARNTEC
Wie bereits im vergangenen Jahr verzahnen wir wieder die Workshop-Angebote des Medienkompetenztags am Nachmittag mit dem Panel-Programm des Forums school@LEARNTEC unten in der Messe von 14:00-17:00 Uhr.
Panel A: Unterrichtsgestaltung mit iPads unter medienpädagogischen Gesichtspunkten
Referentin: Daweena Lill, Medienpädagogin REDNET
Panel B: Computational Thinking in der Schule – welche Lernmittel eignen sich an besten?
Referent: Dr. Sergej Stoetzer, Conrad Electronic SE
Panel C: Einsatz adaptiver Lernsysteme für Mathematik am Beispiel von bettermarks
Referent: Stephan Kemper, bettermarks mbH
Panel D: Programmieren lernen und Umweltmessgeräte bauen mit der senseBox
Referent: Björn Guntermann, Reedu GmbH & Co. KG
   

Anmeldung zum Medienkompetenztag

Bitte melden Sie sich kostenlos online im Ticket-Shop der Learntec bis zum 27.1.2020 an.

Wichtig: Geben Sie dabei an, welchen Workshop oder welches Panel Sie besuchen möchten. Bitte nur eine Auswahl!
(Workshops: WS1, WS2, WS3, WS4, WS5, WS6 oder Panel A, ... Panel D)

Hinweis: Mit der Anmeldung haben Sie freien Zutritt zur Messe vom 28.-30.1.2020.

Hier geht es zur Anmeldung im Ticket-Shop.

Bei Fragen zur Online-Anmeldung im Ticket-Shop:
Angela Mayer 0721 3720-5198

Das Programm des Medienkompetenztags 2020 können SIe hier herunterladen.

Diese Seite teilen: