UNICEF-Umfrage: Ein Drittel der Jugendlichen in 30 Ländern sind Opfer von Cybermobbing

Sascha Schmidt
Trauriges Mädchen vor Mauer

GettyImages/LSOphoto

Cybermobbing findet vor allem in sozialen Netzwerken statt

Laut einer jüngst veröffentlichten UNICEF-Umfrage gibt jeder dritte Jugendliche in 30 Ländern an, bereits Opfer von Cybermobbing gewesen zu sein. Die häufigsten Orte für Mobbing sind dabei soziale Netzwerke.

Im Rahmen der UNICEF-Umfrage wurden mehr als 170.000 junge Erwachsene zwischen 13 und 24 Jahren zu ihren Erfahrungen mit Cybermobbing befragt. Jeder dritte bestätigte, selbst bereits Opfer von Cybermobbing gewesen zu sein. Knapp drei Viertel der Befragten nennen soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und Snapchat als Orte, an denen Cybermobbing am häufigsten auftritt. Jeder fünfte berichtet, aufgrund von Cybermobbing bereits vom Schulunterricht ferngeblieben zu sein. Auf die Frage, wer für das Beenden von Cybermobbing verantwortlich ist, nannten 32 Prozent der Befragten die Regierungen. 31 Prozent sehen die Jugendlichen selbst in der Verantwortung und 29 Prozent die Unternehmen, die hinter den sozialen Netzwerken stecken. UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore betont, dass schulisches Mobbing heute nicht mehr auf dem Schulhof endet. Soziale Netzwerke und Messenger-Dienste bieten den Tätern neue Möglichkeiten und die scheinbare Anonymität senkt zum Teil die Hemmschwelle für Mobbingverhalten.

An der Umfrage nahmen insgesamt 30 Länder teil, darunter Gambia, Ghana, Indien, Indonesien und Frankreich. Jugendliche in Deutschland wurden nicht befragt. Laut aktueller JIM-Studie ist jedoch jeder fünfte Jugendliche in Deutschland von Cybermobbing betroffen.

Mehr Informationen zum Thema Cybermobbing finden Sie auf unserem Online-Portal.

Darüber hinaus bietet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg Workshops zum Thema Cybermobbing für Lehrkräfte, Schüler/-innen sowie Elternabende. Mehr Informationen hierzu erhalten Sie bei unserem Programm 101 Schulen und bei unserer medienpädagogischen Beratungsstelle.

Sascha Schmidt

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: