Erstellen von Erklärvideos mit der App "Explain Everything"

Erklärvideos im Unterricht
Erklärvideos sind häufig selbstproduzierte kurze Filme, in denen gezeigt wird, wie man etwas macht oder wie etwas funktioniert. Andere erläutern komplexe oder abstrakte Sachverhalte. Obgleich Erklärvideos auf den ersten Blick recht einfache Lern- oder Informationsmedien sind, besitzen sie Eigenschaften, die Lernprozesse auf vielfältige Weise unterstützen können:

  • Erklärvideos bieten die Möglichkeit, des zeit- und ortsunabhängigen Lernens. Sie ermöglichen es dem Lerner, in seinem individuellen eigenen Tempo zu lernen.
  • Aufgrund der Multimedialität regen Lernvideos verschiedene Wahrnehmungskanäle an und erhöhen so die Nachvollziehbarkeit der dargestellten Information.
  • Erklärvideos bilden Informationen in ihrer Prozesshaftigkeit ab. Zum Verständnis: Führt eine Lehrperson z.B. das Bruchrechnen an der Tafel ein, entwickelt er einen Tafelanschrieb Schritt-für-Schritt, den er durch Erläuterungen/Erklärungen und Expertentipps kommentierend ergänzt. Dieser geschilderte Vorgang passiert in der Zeit, ist also ein Prozess, in dem alle Teilschritte aufeinander aufbauen; sie sind logisch kausal miteinander verknüpft. Das finale Tafelbild ist ein statisches Abbild dieses komplexen Prozesses; ebenso der in der Regel folgende Hefteintrag durch die SuS. Diese „statischen Abbilder eines Prozesses“ sollen nun als Input des Lernens verwendet werden. Das ist problematisch, da dies in der Regel nur gelingen kann, wenn alle SuS über die gleichen Lernvoraussetzungen, das gleiche Vorwissen verfügen und die Einführung der Lehrperson lückenlos verinnerlicht haben.
  • Erklärvideos lassen sich anhalten, zurückspulen und gezielt wiederholen. Die Lernenden können die Informationen notieren, sie arbeiten „im Heft“ mit. Die Inhalte werden schrittweise erschlossen und verinnerlicht. Dies ist eine Form der Interaktivität, die gekoppelt an die Orts- und Zeitunabhängigkeit der Medienverwendung/des Lernens ein Vorteil gegenüber dem Input aus einem Buch oder aus einem Hefteintrag darstellt.
  • Eine weitere Erhöhungung der Interaktivität erzielt man, wenn zwei oder drei Lernende das Video gemeinsam zur Erarbeitung des Wissens nutzen. In diesem Fall findet eine Metakommunikation statt. Die Lernenden erklären sich gegenseitig die im Film dargestellten Informationen.
  • All jene Informationen, die unklar bleiben, die sich die Lernenden auf diese Weise nicht erschließen können, werden gesondert notiert, gesammelt und in der nächsten Großgruppenphase/ im Klassenunterricht mit der Lehrperson besprochen. So wird der Klassenunterricht sinnvoll zur Erarbeitung der komplexeren Probleme verwendet.
  • In den mediengestützen Selbstlernphasen kann die Lehrperson sich gezielt Schülern widmen.

 

Beispiel 1: Erklärvideo für den Deutschunterricht

In Youtube finden wir Erklärvideos zu nahezu allen denkbaren Themen. Im schulischen Kontext begegnen uns vor allem Erklärvideos im Mathematikunterricht.

Aus diesen Grund zeigen wir Ihnen hier ein Beispiel eines Erklärvideos aus dem Deutschunterricht zum Thema „Wörter mit „ie“ und mit „i“.

Es ist ein gelungenes Beispiel für ein Peer-to-Peer-Video, das von einem 11-jährigen Gymnasiasten in der Pandemiezeit zur Unterstützung eines Klassenkameraden mit entsprechenden Rechtschreibproblemen entwickelt wurde. Kyell verwendete hier ein iPad mit der App Explain Everything.

Beispiel 2: Erklärvideo für den Mathematikunterricht

Erklärvideo zur schriftlichen Addition

Dieses Video zur schriftlichen Addition wurde von unserer Praktikantin Lara Hiltensperger mit der App Explain Everything entwickelt. Eigentlich sollte sie ein kleines Video produzieren, um sich mit den Grundfunktionen der App vertraut zu machen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Realisierung des Mathe-Erklärvideos zur schriftlichen Addition

Wir entwickelten das Erklärvideo zur schriftlichen Addition auf einem iPad mit der App Explain Everything.

In diesem Video zeigt Ihnen Lara Schritt-für-Schritt wie sie das Erklärvideo entwickelt hat.

Weitere Informationen

Ausführlicher Online-Kurs zu Explain Everything & Informationen zu Flip-the-Classroom

Die beiden Karlsruher Mathematiklehrer Carsten Thein und Felix Fähnrich entwickelten für uns ihren ersten ausführlichen Online-Kurs zur Erstellzung von Erklärvideos mit der App Explain Everything. Die beiden unterrichten Mathematik in einem Gymnasium des Landkreises Karlsruhe und unterhalten eine eigene sehr informative Webseite zu Ihrer Methode: fliptheclassroom.de .

IVI-Education - Einsatz von Lernvideos im Unterricht verschiedener Fächer
Ivi-Education steht für individuelle, visualisierte und inklusive Bildung und ist ein Unterrichtskonzept, das individualisiertes Lernen in heterogenen Lerngruppen ermöglicht. Diese methode ist fest in den Unterricht einer großen Hamburger Stadtteilschule integriert. Im Zentrum des Konzeptes stehen didaktisch reduzierte Online-Lernvideos, die Lerninhalte für Schüler und Schülerinnen auf unterschiedlichen Niveaus transparent machen. Darüber hinaus gibt es speziell auf die Lernvideos abgestimmte Arbeitsblätter, die Aufgabenstellungen auf unterschiedlichen Niveaustufen enthalten.

Auf der Web-Seite ivi-education.de finden Sie zahlreiche Informationen zum Konzept sowie viele Videobeispiele zum Einsatz in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik und vieles mehr.

 

Diese Seite teilen: